Projektorganisation

Jedes Projekt sollte nach systematischen Regeln und Grundsätzen durchgeführt werden. Dabei ist vor allem eine vorherige Definition der Strukturen, Ausprägungen und der einzuhaltenden Regeln von besonderer Bedeutung. All das wird in der Projektorganisation festgelegt und definiert. Die Projektorganisation beschreibt somit den Rahmen des Projekts und beinhaltet Angaben zum Aufbau, Ablauf und zur Abwicklung eines bestimmten Projektes.

Hierbei ist es wichtig, zwischen der allgemeinen Organisation als Teil des Unternehmens und der Projektorganisation zu unterscheiden. Die Strukturen, die für die Durchführung eines Projektes benötigt werden, sind nur temporär. Nach Projekterfolg lösen sie sich wieder auf und einzelne Bausteine, die unter Umständen der größeren Gesamtheit der Unternehmensorganisation entnommen wurden, gehen zurück an den Ursprung. Deshalb ist die Organisation eines Projektes geprägt von einer deutlich höheren Agilität und Variabilität. Das ist besonders für sich ändernde Projektanforderungen erfolgsentscheidend und sollte bei der Planung und dem Aufbau eines Projektes immer berücksichtigt werden. Ohne eine klar definierte Struktur sind die Erfolgsaussichten eines Projektes deutlich minimiert.

Je nach Auslegung und Wichtigkeit der Projektarbeit im Unternehmen gibt es unterschiedliche Formen der Organisation. Integriert in der Linienorganisation, hat der Projektmanager keine Führungsverantwortung. In der vernetzten Matrix-Organisation erfüllt der Projektmanager Linien- und Projektaufgaben parallel. Nur in der "reinen" Organisation eines Projektes hat der Projektmanager weitreichende Kompetenzen.

Zurück