pmp-versus-prince2

Projektmanagement-Zertifizierungen: PMP oder PRINCE2 – was ist besser?

Die beiden Projektmanagement-Zertifizierungen PMP und PRINCE2 setzen unterschiedliche Schwerpunkte. Für eine erste Orientierung haben wir zwei Steckbriefe zusammengestellt.

Beweisen Sie Ihre PM-Kompetenz mit einem Zertifikat!

Wir bereiten Sie in unseren Trainings professionell auf anerkannte Projektmanagement-Zertifikate vor.

Hier informieren!

PMI® vs. PRINCE2®

Herkunft, Philosophie, Verbreitung

PMI®: Project Management Institute

Gegründet 1969 in den USA.

Verbreitung:
Hohe Verbreitung, besonders in internationalen Projekten: “Over 800.000 members and credential holders in more than 200 countries” (Quelle: PMI®)

Philosophie:
Grundlage ist das sogenannte PMBOK Guide® („A Guide to the Project Management Body of Knowledge“). Das ausführlich angelegte, internationale Standardwerk, sammelt und beschreibt Projektmanagement-Verfahren und -Beispiele, Techniken und Werkzeuge.

Auf Grundlage des PMBOK Guides® strukturiert PMI® Projekte in 5 Prozessgruppen. Diesen Gruppen ordnet es Werkzeuge, Techniken und Knowhow zu.

Verbindliche Prozesse gibt PMI® jedoch nicht vor. Das PMBOK Guide® ist vielmehr ein Nachschlagewerk, aus dem der Projektmanager ein eigenes Vorgehensmodell entwickeln kann.

Vorteile:
+ Weltweit sprechen Projektmanager und Projektmitarbeiter eine einheitliche Sprache.
+ PMI® adressiert soziale Kompetenzen und Management-Fähigkeiten des Projektmanagers.

Nachteil:
– Projektsicherung und Weisungsbefugnisse werden nicht diskutiert.

Hier finden Sie weitere Beiträge zur PMP®-Zertifizierung des PMI®.

PRINCE2® (Projects in Controlled Environments)

Gegründet 1989 in Großbritannien.

Verbreitung:
De facto-Standard für Projekte in Großbritannien. Weltweit mehr als 200.000 PRINCE2® Practitioner (Quelle: PRINCE2® Deutschland).

Philosophie:
PRINCE2® gibt einen verbindlichen Leitfaden für die gesamte Planung, Steuerung und den Abschluss eines Projekts vor. Auch die Rollen der Projektmitarbeiter werden im Detail definiert. PRINCE2® legt fest, wer, was, wann im Projekt zu tun hat.

Vorteile:
+ Verantwortung und Weisungsbefugnisse fast vollständig geklärt.
+ Setzt Best Practice-Fälle als Vorgehensmodell um.

Nachteil:
– Umfangreiche Dokumentationspflichten können vom eigentlichen Ziel ablenken.

Mehr zum Standard PRINCE2® finden Sie in unserem Lexikon und bei Wikipedia.

Tipp: Video-Training

Video-Training "Erfolgreiche Projekte mit PRINCE2®"

Fazit

Während PMI® Werkzeuge und Techniken in den Fokus rückt, zeichnet sich PRINCE2® durch standardisierte Prozesse aus. Beide Projektmanagement-Methoden ergänzen sich, so dass manche Praktiker mit dem für sie besten aus beiden Welten arbeiten.

 

 

Verpassen Sie keinen Blog-Beitrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Projektmanagement-Wissen aktuell!

Newsletter abonnieren

Unsere Seminarempfehlung

PMP| Zertifizierung - Project Management Professional PMP| nach PMI|

Bereiten Sie sich optimal auf die Prüfung zur PMI|-Zertifizierung vor!


NEUProjektmanagement in der Praxis mit Project Canvas

Praktische Anwendung von Tools und Templates für Ihre Projektarbeit


NEUPMP-Rezertifizierung: PDUs sammeln für die PMI Talent Triangle

Erwerben Sie 24 PDUs für den Erhalt Ihres PMP-Zertifikats!


PMI| ACP-Zertifizierung - Agile Certified Practitioner nach PMI|

Bereiten Sie sich optimal auf die Prüfung zum PMI-ACP| vor!