Sprint Backlog

Der Sprint Backlog ist ein Element der agilen Softwareentwicklung mit Scrum. Bei dieser Methode wird das Projekt in zeitlich beschränkte Pakete, die sogenannten Sprints, unterteilt.

Im Gegensatz zum Product Backlog, welches für das gesamte Projekt angelegt wird, ist das Sprint Backlog nur für das im jeweiligen Zeitabschnitt entwickelte Zwischenprodukt gültig.

Im Sprint Planning Meeting wird jeweils entschieden, welche Anforderungen aus dem Product Backlog das Team im nächsten Sprint abarbeitet. Dieses Meeting findet jeweils zu Beginn des Sprints statt. Der Product Owner entscheidet dann, welche Elemente bearbeitet werden und in den Backlog des Sprints kommen. Die einzelnen Bestandteile und Arbeitspakete werden auch Backlog Tasks genannt.

Jedes Element enthält auch eine Abschätzung des Aufwands in Stunden. Nach Möglichkeit sollten die einzelnen Aufgaben innerhalb eines einzigen Tages erledigt werden können.

Für die Abarbeitung der Aufgaben ist das ganze Team verantwortlich. Ein weiterer Zweck des Sprint Backlogs ist die Verfolgung der einzelnen Tasks. In der Regel hält der Scrum Master in einer Tabelle täglich den Restaufwand für die Erledigung der einzelnen Aufgaben fest. Mit Diagrammen lässt sich dann der Fortschritt innerhalb eines Sprints visualisieren.

Zurück