20 Jahre Kayenta

Backlog

Im Agilen Projektmanagement ist das Backlog die Liste aller Anforderungen an das Endprodukt.

Meistens wird es in Zusammenhang mit der agilen Softwareentwicklungsmethode Scrum verwendet. Die Liste ist im Gegensatz zum Lastenheft beim traditionellen Projektmanagement, das im Wesentlichen fest und unveränderbar ist, dynamisch. Der Scrum Guide definiert den Backlog als festen Bestandteil des Product Licecycle Managements.

Für die Liste ist bei Scrum der Product Owner verantwortlich. Erweiterungen oder Änderungen müssen durch den Product Owner genehmigt werden. Ein weiteres wichtiges Prinzip ist, dass es pro Produkt nur ein Log geben darf. Der Product Owner weist den Anforderungen in der Liste Prioritäten zu und ist letztendlich dafür verantwortlich, welche Anforderungen daraus in einen Sprint übernommen werden.

Wie genau ein Backlog aussehen soll, ist im Scrum Guide nicht komplett vorgeschrieben. Allerdings sollten Eigenschaften, Funktionen, Verbesserungen, Anforderungen und Fehlerbehebungen vorhanden sein. Jeder einzelne Eintrag muss eine Beschreibung, eine Angabe der Position, eine Schätzung des Aufwandes sowie eine Wertangabe enthalten. Weit verbreitet ist die Verwendung von User Stories im Log.

Zurück