Veränderungsmanagement

Trotz perfekter Projektplanung ergeben sich im Laufe eines Projektes immer Änderungen. Ein Veränderungsmanagement (Change Management) ist deshalb Pflicht, damit Projekte effizient ans Ziel geführt werden.

Oftmals ist ein gutes Change Management mit entscheidend für den erfolgreichen Projektabschluss. Ein schnelles Anpassen an veränderte Rahmenbedingungen oder an unvorhergesehene Ereignisse ermöglicht es, die negativen Auswirkungen auf die Kosten oder die Laufzeit des Projekts zu minimieren.

Allgemein bezeichnet das Veränderungsmanagement das planvolle Management von Prozessen von einem Ausgangs- zu einem Zielzustand. Die Hauptaufgabe ist es, gezielt und strategisch so in die nötigen Prozesse einzugreifen, dass das gewünschte Ziel erreicht wird. Vor allem bei einer großen Anzahl von Projektmitarbeitern oder wenn unterschiedliche Auftraggeber beteiligt sind, ist ein effektives Veränderungsmanagement unerlässlich. Auch die zunehmende Globalisierung und der rasante technische Fortschritt lassen die Notwendigkeit von Change Management zunehmen.

Bewährte Methoden sind zunächst die Diagnose und eine anschließende Analyse der Probleme. Als Nächstes müssen Sie ein genaues Ziel definieren und die notwendigen Schritte dorthin ausarbeiten. Am Schluss sollten Sie kontrollieren, ob die Ergebnisse erreicht wurden und die ausgeführten Maßnahmen bewerten.

Zurück