20 Jahre Kayenta

Terminplanung

Eine realistische Terminplanung ist für ein effizientes Projektmanagement von zentraler Bedeutung. Ein nicht unwesentlicher Kostenfaktor eines Vorhabens liegt letztendlich bei der Durchführungszeit, da bestehende Fixkosten auch dann anfallen, wenn die vorgesehenen Projektaktivitäten nicht wie geplant umgesetzt werden können bzw. in Verzug geraten sind.

So schlagen beispielsweise die Kosten für einen festen Personalbestand sowie die Miete für ein Büro oder für einen Lagerraum von Materialien auch dann zu Buche, wenn zu einem Zeitpunkt des Projekts aufgrund einer Fehlplanung keine konkreten Aktivitäten durchgeführt werden.

Die jeweiligen zeitlichen Abläufe einzelner Aktivitäten und der damit verbundenen Prozesse, die oftmals Interdependenzen aufweisen können, richtig zu bestimmen, ist somit zentrale Aufgabe des Projektmanagements.

Für eine effiziente Terminplanung benötigt es daher neben dem technischen Fachwissen in Bezug auf den jeweiligen Projektgegenstand auch die nötigen administrativen Kenntnisse, um die zeitlichen Abläufe einzelner Projektaktivitäten im Vorfeld richtig einschätzen zu können. Vor allem, wenn ein Projektziel oder Teilergebnisse eines Vorhabens von vertraglich festgeschriebenen Zeiträumen abhängen, ist eine adäquate Terminplanung unabdingbar.

Zurück