Aufwandsschätzung

Eine der wichtigsten Aufgaben des Projektmanagements ist die Aufwandsschätzung.

Die Projektleitung ermittelt zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Projekt den Bedarf an Ressourcen, die benötigte Zeit und die Kosten. Dabei können durch eine präzise Aufwandsabschätzung rentable Projekte schnell identifiziert und gefördert werden. Diese erhält man durch eine sehr detaillierte Betrachtung aller Arbeitsschritte im Projekt.

Es gibt viele unterschiedliche Ansätze, um die Aufwandsschätzung durchzuführen. Dabei ist die bedeutendste Ressource die Erfahrung der Projektleitung und des Unternehmens. Diese wird in Wissensdatenbanken gesammelt und zur Bewertung neuer Projekte eingesetzt. Im Laufe des Projektes werden kontinuierlich neue Schätzungen aufgestellt, um es zu bewerten. Dabei steigt die Genauigkeit des Ergebnisses.

Ein Verfahren der Aufwandsschätzung ist die Delphi-Methode, welche auch bei Großprojekten oft eingesetzt wird. Es werden Experten befragt, die auf Grundlage ihrer Erfahrung die Projektkosten abschätzen. Die Ergebnisse der Befragung werden verglichen und bei großen Abweichungen im Detail diskutiert. Anschließend erfolgt eine neue Bewertung.

Weitere Vorgehensweisen zur Abschätzung des Aufwandes sind die Relationsmethode, die Multiplikatormethode oder der Top-Down-Ansatz.

Zurück