Problemlösung

Die Problemlösung gehört zu einer der wichtigsten Aufgaben im Projektmanagement. Gemeint ist hiermit ein Prozess, der von der Erkennung des Problems selbst, über die Anwendung eines Lösungsverfahrens, bis hin zur Erreichung des Soll-Zustands reicht.

Ein Projekt kann somit als Aneinanderreihung zahlreicher Problemlösungsprozesse verstanden werden. Der Ist-Zustand soll mithilfe einer oder mehrerer Lösungsstrategien möglichst effizient in den Soll-Zustand umgewandelt werden. An erster Stelle stehen hierzu stets die genaue Analyse des Problems und das Identifizieren der möglichen Risiken. Auf Basis der hieraus gewonnenen Erkenntnisse wird nun das am besten geeignetste Verfahren gewählt.

Die Problemlösungsstrategie nutzt Kreativitätstechniken wie beispielsweise Brainstorming, Design Thinking oder auch die "Sechs Denkhüte". Es gibt hierbei keine Universallösung und die beste Strategie ist abhängig vom jeweiligen auftretenden Problem zu wählen. Wichtig ist hierbei in erster Linie, alle Teammitglieder, die direkt mit dem Problem zu tun haben, in die Lösungsfindung mit einzubeziehen. Dies steigert hinterher die Akzeptanz des Lösungsweges und führt folglich zu einer besseren Umsetzung.

Zurück