Kayenta

Fünf Strategien, um Nein zu sagen!

Fünf Strategien, um Nein zu sagen!
Fällt es Ihnen schwer, sich abzugrenzen? Nehmen Sie lieber Mehrarbeit in Kauf statt Kollegen oder dem Chef etwas abzulehnen? Oder sagen Sie schneller „Ja“ als gewünscht und ärgern sich hinterher über sich selbst?

Wenn Sie sich bei einem dieser Szenarien ertappen, dann haben wir fünf Alternativen zum unüberlegten Ja-Sagen für Sie:

1. Entscheidung vertagen:
Kann ich mich dazu später bei Ihnen melden? 2. Erledigung vertagen:
Ich könnte das prinzipiell tun. Vor Ende der Woche wird das aber nichts mehr. Reicht Ihnen das? 3. Interesse würdigen:
Wie schön, dass Sie dabei an mich denken. Im Moment habe ich dafür aber keine Kapazitäten frei! 4. Alternativen aufzeigen:
Wissen Sie, der Kollegen Mayer hat darin viel mehr Erfahrung als ich. Haben Sie den schon gefragt? Oder: Das kann man leicht im Benutzerhandbuch anschauen. Schlagen Sie doch einmal unter dem Stichwort „xyz“ nach… 5. Konsequenzen aufzeigen:
Das kann ich gerne übernehmen. Dann muss ich die Projektpräsentation allerdings auf Mitte des nächsten Monats verlegen.

Der direkte Weg geht ebenfalls: Nein! Ohne Wenn und Aber!

Verstricken Sie sich nicht in Rechtfertigungen. Sie leisten einen guten Job! Manchmal geht mehr einfach nicht. Grenzen zu setzen steht Ihnen zu, denn Sie sind nicht für alles zuständig. Erobern Sie sich Ihr klares Nein!
_________________________ Unser Soft Skill-Tipp der Woche: Jetzt immer zum Wochenstart bei uns im KAYENTA-Blog: Kurz. Knapp. Mit sofortigem Nutzen! Lesen Sie nächste Woche wieder mit!

Über den Autor

Werner Plewa
Projektmanager

Experte für berufliche Weiterbildung und Personalentwicklung. Kontaktanfrage gerne auch bei LinkedIn:


Weitere Artikel

Modernes Zeitmanagement und Selbstorganisation

Die Zeit-Not in den Unternehmen ist groß. Bei KAYENTA erkennen wir das daran, dass unser Seminar “Zeitmanagement und Selbstorganisation” zu den am meisten gebuchten Veranstaltungen unseres Programms gehört.

Erfolgreich delegieren: Zeitmanagement-Tipps für Führungskräfte

Das Delegieren von Aufgaben entlastet Führungskräfte und motiviert die Mitarbeiter - so die Theorie. Viele Führungskräfte scheuen sich allerdings, Aufgaben abzugeben.

So delegieren Sie erfolgreich!

Wenn Sie als Führungskraft Aufgaben Ihres Bereichs delegieren wollen, empfiehlt sich ein sensibles Vorgehen in folgenden Schritten:

Zeitmanagement: So schalten Sie Zeitfallen aus

Zeitfallen sind die schwarzen Löcher des Büroalltags: Die Zeit verschwindet und keiner weiß wohin. Ursache sind Aktivitäten, die viel Zeit in Anspruch nehmen, ohne die erwünschten Ergebnisse zu erbringen.

Kayenta Logo
KAYENTA® Training und Beratung
Abendrothsweg 73
20251 Hamburg
Telefon.: +49 40 370 80 155
E-Mail: kontakt@kayenta.de
KAYENTA Training Projektmanagement hat 4,69 von 5 Sternen 1952 Bewertungen auf ProvenExpert.com
© 2024 KAYENTA® Training und Beratung | Impressum | Datenschutz | AGB | Telefon.: +49 40 370 80 155