Kayenta

Erfolgreich delegieren: Zeitmanagement-Tipps für Führungskräfte

Das Delegieren von Aufgaben entlastet Führungskräfte und motiviert die Mitarbeiter - so die Theorie. Viele Führungskräfte scheuen sich allerdings, Aufgaben abzugeben.

Die häufigsten Vorbehalte lauten:

  • Das macht sowieso keiner richtig.
  • Keiner außer mir weiß wie das geht.
  • Bis ich das alles jemanden erklärt habe, habe ich es schon selbst gemacht.
  • Wenn ich da nicht aufpasse, geht das sicher daneben.
  • Wem kann man schon trauen?
  • Es gibt niemanden, dem ich diese Aufgaben übergeben kann.

Umfassende Aufgaben zu delegieren, bedarf tatsächlich einer gewissen Vorbereitungszeit.

Wenn Sie sich schnell Freiräume schaffen wollen, prüfen Sie Ihre Aufgaben doch einmal nach folgenden Kriterien:

  • Routineaufgaben
  • Sezialistentätigkeiten
  • Gut vorbereitete Aufgaben, die quasi anhand einer Checkliste erfüllt werden können
  • Aufgaben ohne viel Abstimmungsbedarf

Diese Aufgaben sind leicht zu delegieren. Sie können sofort starten.

Nicht zum Delegieren geeignet sind Führungsaufgaben sowie vertrauliche Angelegenheiten.

Über den Autor

Werner Plewa
Projektmanager

Experte für berufliche Weiterbildung und Personalentwicklung. Kontaktanfrage gerne auch bei LinkedIn:


Kayenta Logo
KAYENTA® Training und Beratung
Abendrothsweg 73
20251 Hamburg
Telefon.: +49 40 370 80 155
E-Mail: kontakt@kayenta.de
KAYENTA Training Projektmanagement hat 4,68 von 5 Sternen 2026 Bewertungen auf ProvenExpert.com
© 2024 KAYENTA® Training und Beratung | Impressum | Datenschutz | AGB | Telefon.: +49 40 370 80 155