20 Jahre Kayenta
Delegieren

Mehr Zeit durch delegieren von Aufgaben

Erfolgreich delegieren: Zeitmanagement-Tipps für Führungskräfte

Das Delegieren von Aufgaben entlastet Führungskräfte und motiviert die Mitarbeiter - so die Theorie. Viele Führungskräfte scheuen sich allerdings, Aufgaben abzugeben.

Workshop: Neue Impulse für Ihre Projektarbeit

Am 20. März 2019 in Hamburg

Produktivitätskiller sichtbar machen, Arbeitsabläufe und Prozesse erkennen, wirksame Kommunikation für mehr Transparenz und Effizienz in Ihren Projekten!

Jetzt als Frühbucher für nur 195,- €  anmelden!

Hier informieren!

Die häufigsten Vorbehalte lauten:

  • Das macht sowieso keiner richtig.
  • Keiner außer mir weiß wie das geht.
  • Bis ich das alles jemanden erklärt habe, habe ich es schon selbst gemacht.
  • Wenn ich da nicht aufpasse, geht das sicher daneben.
  • Wem kann man schon trauen?
  • Es gibt niemanden, dem ich diese Aufgaben übergeben kann.

Umfassende Aufgaben zu delegieren, bedarf tatsächlich einer gewissen Vorbereitungszeit.

Wenn Sie sich schnell Freiräume schaffen wollen, prüfen Sie Ihre Aufgaben doch einmal nach folgenden Kriterien:

  • Routineaufgaben
  • Sezialistentätigkeiten
  • Gut vorbereitete Aufgaben, die quasi anhand einer Checkliste erfüllt werden können
  • Aufgaben ohne viel Abstimmungsbedarf

Diese Aufgaben sind leicht zu delegieren. Sie können sofort starten.

Nicht zum Delegieren geeignet sind Führungsaufgaben sowie vertrauliche Angelegenheiten.

Unsere Seminarempfehlung

Zeitmanagement und Selbstorganisation im Projekt

Ziele ohne Zeitdruck erreichen, Prioritäten setzen, Stress vermeiden!


Effizientes Delegieren im Projekt

Sich selbst entlasten - Projektziele schneller erreichen!