Projektkultur

Wenn von den Werten und Normen einer Gesellschaft gesprochen wird, wird oft auf die zugehörige Kultur verwiesen. Regeln im Zusammenleben gehören ebenfalls dazu wie unausgesprochene Handlungen. Ähnlich ist es mit der Projektkultur.

Die Art wie im Projekt kommuniziert wird, welche Handlungen akzeptiert werden und welche Gepflogenheiten dazu gehören, bilden in der Summe diese Kultur. Dabei ist es wichtig festzuhalten, dass es sich nicht um niedergeschriebene Regeln handeln muss. Viele der Dinge, die zur Projektkultur gehören, sind nur implizit wahrnehmbar. Man muss die Projektkultur erleben, Teil des Teams sein und Zeit im Projekt verbringen, um am Ende bewerten zu können, welche Regeln gelten und wie das Team zusammen funktioniert.

Das alles macht es so schwierig, einen expliziten Rahmen vorzugeben. Eine lebendige, echte und als stimmig empfundene Kultur muss gelebt werden. Normen müssen nicht nur akzeptiert werden, alle Akteure im Projekt müssen sich wie selbstverständlich an diese Regeln halten. Erst dann kann man von einer kohäsiven Kraft im Projekt sprechen, die manchmal den Unterschied zwischen einem guten Projekt und einem großartigen Projekt macht.

Zurück