20 Jahre Kayenta

Kommunikation

Kommunikation nimmt im Rahmen des Projektmanagements eine zentrale, wenn nicht sogar die zentrale Rolle ein.

Wie auch die klassische von der Biologie abgeleitete Systemtheorie verweist, besteht letztendlich jedes operierende System nur aufgrund des kontinuierlichen Austausches an Informationen zwischen den einzelnen Komponenten, aus denen es sich zusammensetzt.

Für das Projektmanagement heißt das, dass der Erfolg eines Vorhabens zu einem Großteil davon abhängt, ob alle beteiligten Akteure effizient und hinreichend miteinander kommunizieren.

Kommunikation darf dabei nicht nur als ein einfaches „miteinander Sprechen“ verstanden werden, sondern umfasst ein breites Spektrum an verbalem und schriftlichem Austausch zwischen den entsprechenden Akteuren.

Eine eindeutige und klar strukturierte Kommunikation wird im Rahmen des Projektmanagements vor allem durch eine von allen beteiligten Akteuren akzeptierte Steuerungsstruktur sichergestellt. Hierauf aufbauend können die nötigen Prozesse analysiert und den entsprechenden Akteuren zugeordnet werden.

Um den Austausch von Informationen möglichst effizient zu gestalten, werden vor allem im Rahmen komplexerer Projekte oftmals standardisierte Formate und Instrumente entwickelt und eingesetzt (siehe Kommunikationsplan).

Zurück