20 Jahre Kayenta

Angebot

Das Angebot ist eines der zentralen Themen im Projektmanagement.

Es zu erstellen heißt, die Leistungen, die erbracht werden sollen, zunächst zu definieren. Weiterhin wird der dafür zu bezahlende Preis berechnet und aufgeführt.

Bei einem rechtlich verbindlichen Angebot und der erfolgten Annahme durch den Kunden ist der Anbieter zur Erbringung der beschriebenen Leistung verpflichtet. Nur wenn es explizit als unverbindlich oder freibleibend bezeichnet wird, ist diese Verpflichtung nicht gegeben. Zu einem vollständigen Angebot zählt klassischerweise zudem die Erklärung von Zahlungs- sowie Lieferbedingungen und der jeweiligen Geltungsdauer.

Folgende Elemente erscheinen sinnvoll: Die Leistungsfähigkeit und Qualifikation des Anbieters wird dargestellt. Dies geschieht häufig mit Hilfe von Referenz-Projekten oder Empfehlungen. Außerdem wird die geplante Vorgehensweise an die Aufgabe detailliert erklärt. Es folgt die Kalkulation. Sie kann bei Bedarf auch verschiedene Varianten oder Optionen aufweisen. Optional kann hier auch der Zusatz "Preis freibleibend" oder "Preis vorbehalten" eingefügt werden. Abschließend werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Anbieters aufgeführt.

Zurück