20 Jahre Kayenta
Projektmanagement

Die Stellenbeschreibungen in den Job-Portalen machen es deutlich: Projektmanager sind Menschen mit hoher fachlicher Qualifikation.

Erfolg im Projektmanagement – was heißt das eigentlich?

Wo das Wort “Projektmanagement” fällt, sind “in time” oder “in budget” nicht weit. Das Projektmanagement gibt sich ausgesprochen zielorientiert und sachlich. Wer deshalb glaubt, die perfekte Kostenkontrolle sei wichtigste Ziel der Projektmanager, sieht sich getäuscht. Sie haben vor allem die Zufriedenheit der Stakeholder im Sinn.

TOP-Training: Agiles Projektmanagement

Lernen Sie jetzt die Vorteile von SCRUM als agile
PM-Methode kennen!

Garantierte Termine für 2018 - Sichern Sie sich jetzt einen Platz!

Hier informieren!

Die Stellenbeschreibungen in den Job-Portalen machen es deutlich: Projektmanager sind Menschen mit hoher fachlicher Qualifikation. Ein abgeschlossenes Studium der Informatik, Ingenieurswissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften steht in der Wunschliste der Arbeitgeber ganz weit oben, meist an erster oder zweiter Stelle.

Die künftigen Arbeitgeber wünschen sich außerdem Kenntnisse und Fähigkeiten wie Branchenerfahrung oder Vertrautheit mit bestimmten Tools. Soft Skills, darunter die Kommunikations- und Teamfähigkeit, stehen mit schöner Regelmäßigkeit ganz am Ende.

Für Projektmanager ist die Zufriedenheit am wichtigsten

Das ist insofern bemerkenswert als Projektmanager selbst den Erfolg eines Projekts an der Zufriedenheit der Stakeholder und Mitarbeiter messen. Das Zentralinstitut der Weiterbildung der Universität in Berlin hat zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern eine Studie herausgegeben.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin wie auch die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement waren mit von der Partie. 42 Projektleiter wurden unter anderem danach gefragt, woran sie den Erfolg eines Projekts messen:

Die Zufriedenheit der Stakeholder stand mit 80 Prozent ganz weit oben. Für die Zufriedenheit der Mitarbeiter haben sich zumindest 50 Prozent entschieden. Auf die akkurate Projektabwicklung entfielen ganze 16 Prozent. Termin- oder Budgettreue sowie andere vertragliche Ziele spielten keine Rolle.

Keine Zufriedenheit ohne Kommunikation

Die Zufriedenheit ist den Projektleitern also das wichtigste. Menschlich ist der Fokus absolut nachvollziehbar: Wer mag sich schon Missmut aussetzen? Auch Pragmatismus mag in die Haltung einfließen: Nur zufriedene Stakeholder vergeben einen Anschlussauftrag.

Die Projektleiter haben sich jedoch ein überaus weiches Erfolgskriterium für Projekte ausersehen. Zufriedenheit ist eine höchst persönliche Angelegenheit und kann im Zeitablauf schwanken. Am zufriedenen Gesichtsausdruck der Umwelt kann man sich regelrecht abarbeiten.

Keinesfalls wollen wir das empfehlen, aber die Studie macht deutlich, dass die Kommunikationsfähigkeit wirklich nicht auf den fünften oder sechsten Platz der Arbeitgeber-Wunschliste gehört. Nach Wünschen und Erwartungen zu fragen, in Prozesse einzubinden – das gehört zum kleinen Einmaleins und will gekonnt sein. Die Projektleiter an der Basis wissen das, in den Personalabteilungen muss sich die Erkenntnis noch durchsetzen.

Unsere Seminarempfehlung

Erfolgreiches Projektmanagement - Methoden und Techniken

Projekte erfolgreich planen, steuern und abschließen!


Erfolgreiches Projektmanagement intensiv

Erwerben Sie umfassende Projektmanagement-Kompetenzen!


Erfolgreiches Multiprojektmanagement

Strategisches und operatives Projekt-Portfoliomanagement in der Praxis


Erfolgreiches Risikomanagement in Projekten

Wie Sie Risiken frühzeitig erkennen und beherrschen