Einsatzmittel

Im Rahmen des Projektmanagements umfasst der Begriff Einsatzmittel all diejenigen Ressourcen bzw. Inputs eines Vorhabens, die zur vollständigen Zielerreichung des jeweiligen Projektes notwendig sind. Generell kann es sich hierbei um Material wie Rohstoffe, bereits verarbeitete Güter oder auch um Dienstleistungen handeln.

Die Gruppe der materiellen Einsatzmittel lässt sich zudem wiederum in zwei Kategorien unterteilen, nämlich in diejenigen Materialien, die im Verlauf des Vorhabens komplett verbraucht bzw. transformiert werden, und solche, die nach Beendigung eines Projekts weiterhin vorhanden bleiben.

So werden beispielsweise die für den Bau eines Gebäudekomplexes benötigten Materialien direkt verbraucht und sind somit im Anschluss an das Vorhaben als solche nicht mehr verfügbar. Eventuell angeschaffte Dinge wie Computer und Software, die zur Umsetzung des Baus benötigt wurden, stehen allerdings auch nach ihrem Einsatz im Rahmen des Projektes weiterhin als solche zur Verfügung.

Die Differenzierung zwischen unterschiedlichen Arten von Einsatzmitteln ist daher buchhalterisch von zentraler Bedeutung, schließlich lassen sich sämtliche im Rahmen eines Vorhabens eingesetzten Mittel in Kostenfaktoren aufteilen. Aus der entsprechenden Gewichtung dieser Faktoren ergeben sich letztendlich die Gesamtkosten und somit auch die Wirtschaftlichkeit eines jeden Projektes.

Zurück