Wir wünschen Ihnen ein schönes, erholsames Osterfest!

Rot, gelb, grün: Ostertipps für gestresste Manager

Ostern steht vor der Tür und damit vier herrlich freie Tage. Während die Einen schon eifrig Pläne schmieden, was sie alles unternehmen wollen, sind die Anderen froh, endlich Ruhe zu haben.

Stärken Sie Ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen!

Entwickeln Sie Ihre Stärken und Potentiale weiter. Bilden Sie sich weiter in unseren Trainings - erfrischend, intensiv, praxisnah.

Hier informieren!

Liebe Leser,

Damit Sie an Ostern optimal auftanken können, haben wir farblich passend fünf Tipps für Sie zusammen gestellt.

Grün – Ausflug in die Natur

Wenn es eine Pille gäbe, die Entspannung und Stressentlastung verspricht, die sich positiv auf die Problemlösungs- und Konzentrationsfähigkeit auswirkt und außerdem die Stimmung aufhellt – würden Sie sie dann nehmen?

Das Wundermittel gibt es. Es heißt “Wandern”. Schade, dass der Sport ein so verstaubtes Image hat, denn die Wirkung ist medizinisch erwiesen. Die Bewegung im Grünen “mindert negative und verstärkt positive Emotionen, steigert den Stimmungshormonspiegel und verlangsamt beruhigend die Hirnstromschwingungen”, sagt die Gesundheitsstudie des Deutschen Wanderinstituts.

Wenn Sie sich mit Schusters Rappen überhaupt nicht anfreunden können, tut’s ein Fahrrad natürlich auch.

Blau – wie das Wasser

Blau wirkt beruhigend und stabilisierend. In der traditionellen Farbsymbolik steht Blau für Stille und Entspannung. Deshalb ist der Aufenthalt am Wasser so angenehm.

Nicht jeder ist so begünstigt wie wir Nordlichter, für die sowohl die Nord- als auch die Ostsee vor der Haustür liegen. Aber einen See oder Fluss haben Sie bestimmt auch in der Nähe. Der Ausflug lohnt.

Gelb – wie die Sonne

Die Meterologen versprechen das schönste Osterfest seit Jahren. Angeblich wird das Wetter besser als auf Mallorca.

Die Sonne lacht uns also entgegen. Lächeln Sie zurück, denn die Farbe der Sonne steht für geistige Vitalität und Wärme. Gelb tut gut, wenn die Kreativität abhanden gekommen ist. Die Farbe stimuliert den Kopf und macht wachsam und klar.

Rot – für Handy und Terminkalender

Es ist schon verrückt – manche Hotel werben damit, keinen Handyempfang zu haben. Menschen geben Geld dafür aus, dass sie im Kloster wenigstens zeitweilig Stille finden. Schalten wir die elektonischen Nervensägen doch einfach mal aus, damit aus Freizeit wirklich Erholung wird – wenigstens vier Tage lang.

Violett – für den Kopf

Vieldenkern empfiehlt die Krankenkasse mhplus ein Apfelbrot mit vielen Vitaminen aus Nüssen und unterschiedlich verwertbaren Kohlehydraten. Versuchen Sie es doch einmal:

Apfelbrot

400 g Äpfel fein geraspelt
100 g Zucker oder Honig
1 Päckchen Vanillezucker
zusammen 4 Stunden ziehen lassen

200 g getrocknete Pflaumen grob zerkleinert
2 Essl. Obstler
250g Weizenmehl Typ 1050
1 Päckchen Backpulver
100 g Haselnüsse/Mandeln
100 Walnüsse grob zerkleinert
1 Essl. Kakao
1 Tl Zimt
5 Tropfen Bittermandelöl

Zubereitung:
Mehl mit Backpulver mischen, dann die restlichen Zutaten dazugeben und die Masse mit dem Mehl zügig vermischen. Alles in eine gefettete Kastenform eindrücken und bei 180 Grad eine gute Stunde backen.

Wir wünschen Ihnen ein schönes, erholsames und buntes Osterfest!

Ihr Team von KAYENTA

Über den Autor

Werner Plewa
[email protected]
Experte für berufliche Weiterbildung, Training und Personalentwicklung.

Werner Plewa