Ein Hoch auf die Nörgler

"Ach wenn doch alle nur so wären wie ...". Haben Sie den Satz auch schon mal gedacht? Mit dem einen Kollegen verstehen Sie sich super. Der andere nervt mit seinen ewigen Nörgeleien. Ein echter Hilfsbremser! So unangenehm es ist: Nörgler machen Ihr Team stärker.

Stärken Sie Ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen!

Entwickeln Sie Ihre Stärken und Potentiale weiter. Bilden Sie sich weiter in unseren Trainings - erfrischend, intensiv, praxisnah.

Hier informieren!

Sie wissen ja: In jeder Gruppe bilden sich unterschiedliche Typen heraus. Zum einen gibt es die "Sachorientierten", die sich an ihre Aufgaben und Lösungen halten. Der "Leithammel" hält die Gruppe zusammen und treibt die Arbeit voran. Und dann sind da noch die ewigen Zweifler, die Unangenehme-Fragen-Steller. Und auch die braucht ein gutes Team.

Sorglosigkeit und Harmonie sind angenehmer, als sich immer wieder in Frage zu stellen. Die Haltung ist nur zu menschlich. Sie kostet weniger Kraft. Allerdings führt sie leicht zu Fehlentscheidungen.

Wenn ein Team in der Vergangenheit viel Erfolg hatte, wenn es sich in Sicherheit wiegt und außerdem sehr konsens- und harmonieorientiert ist, neigt es zu vorschnellen Entscheidungen. "Alles wird gut", ist das vorherrschende Gefühl. Und dementsprechend lehnt es Widerspruch sowie kritische und schwierige Diskurse ab.

Denken Sie nur an die jüngste Immobilienkrise: Die HSH Nordbank hat traurige Berühmtheit damit erlangt, dass sich der Vorstand auf Wertpapiergeschäfte eingelassen hat, die die Fachleute des eigenen Hauses nicht mehr verstanden haben. "Wird schon gut gehen", hat man sich auf der Vorstandsetage wahrscheinlich gedacht. Das war aber leider ein Irrtum.

Ebenfalls fehlergefährdet ist der autoritäre Entscheidertyp, besonders unter Zeitdruck. Er neigt dazu, am Wissensstatus zu Projektbeginn festzuhalten und keine neuen Informationen zuzulassen oder nur solche, die seine Meinung bestätigen.

Deshalb sollte ein Team darauf achten, dass

  • es unterschiedliche Meinungen zulässt
  • es Querköpfe akzeptiert und
  • eine Streitkultur pflegt.

Wenn die Querköpfe dann auch noch lernen, ihre Kritik konstruktiv anzubringen, ist Ihr Team auf dem besten Weg, ein echtes Klasse-Team zu werden.

Unsere Seminarempfehlung