Kayenta
Stage

LowCode- Projekte erfolgreich managen!

LowCode-Frameworks und Citizen Development. Die Alternative für Digitalisierungsvorhaben im Mittelstand.

Webinar am 31.01.2024 17:30 - 18:30 Uhr

Wie Projektmanager helfen können und müssen, um Low-Code-Entwicklungen erfolgreich in Unternehmen zu etablieren

Low-Code und Citizen Development sind die IT-Fachkräfte-sparende Zukunft der Digitalisierung.

Wie in jedem IT-Projekt brauchen auch Low-Code-Projekte einen guten organisatorischen Rahmen, um erfolgreich zu sein.

Projektmanager können hierbei eine wichtige Rolle einnehmen, durch die Unterstützung von:

  • Anforderungsanalyse und -management auf die Bedürfnisse der Inhouse-Entwicklung anpassen
  • Gut durchdachte Auswahl der Low-Code-Frameworks
  • Release-Management und Rollouts house-intern organisieren
  • Die richtige Steuerung & Priorisierung von Vorhaben, um Wildwuchs und Chaos zu vermeiden

Es ist in aller Munde, sowohl beim IT-Analystenunternehmen Gartner als auch bei großen IT-Konzernen:

Low-Code-Frameworks und Citizen Development. Die Alternative für Digitalisierungsvorhaben im Mittelstand.

Und ja, sicher wird am Ende die reine Erstellung einer App durch Low-Code-Frameworks schnell gehen, fast ohne das Mitwirken von IT-Experten. Denn Digitalisierungsvorhaben können nun durch Low-Code von internen, IT affinen Mitarbeiter selbstständig umgesetzt werden.

Aber wie auch sonst in der IT, ist die reine Implementierung nur ein kleiner Teil das Gesamten:

Es braucht vorher bereits die Auswahl guter Frameworks, das wirkliche Kennen ihrer Nutzung, das Wissen darum, wie Anforderungsmanagement aufgesetzt und effizient betrieben wird, die richtige Priorisierung und kluges Release-Management.

Wenn wir Unternehmen diese notwendigen Aufwendungen vorenthalten, werden sie gnadenlos stolpern und sich im schlechtesten Fall von Low-Code abwenden, bevor sie den wirklichen Nutzen erkennen konnten.

Deshalb ist es wichtig, dass Projektmanager den Unternehmen mit ihrem Knowhow, mit ihrer Projektkompetenz helfen. Damit es gelingt, braucht der Projektmanager einen veränderten Blick auf diese Digitalisierungsprojekte.

Denn Rollen und Verantwortung verändern sich, das klassische Projekt wird mehr oder weniger verschwinden und durch viele kleine Vorhaben ersetzt werden. Eine neue Konstellation, die veränderte Vorgehen benötigt.

Wir möchten ein konkretes Beispiel einer Low-Code-Anwendung und die neuen Herausforderungen für die Projektmanager vorstellen und diskutieren.

Referenten

Petra Menzel

Projektmanagerin, Trainerin und Kriseninterventionsmanagerin

Petra Menzel arbeitet seit mehr als 20 Jahren für internationale Konzerne und den Mittelstand. In dieser Zeit hat sich ein tiefes Verständnis für die Mechanismen entwickelt, die in jedem Projekt wirken – egal ob klassisch oder agil. Das Verstehen der Wechselwirkung zwischen Menschen, Interessen, Bedürfnissen, Transparenz und Methodik liefert den Schlüssel zum Projekterfolg.

Heinz Bölling

Software Enthusiast | Unternehmer Top 101 Software Startup in Baden Württemberg | Pwc Scale '23. Heinz Bölling, Geschäftsführer der SPOO Group GmbH arbeitet seit 30 Jahren in der IT. Seit 1998 beschäftigt sich Heinz Bölling mit der Entwicklung von Software speziell im Bereich Business Applikationen. Die Firma SPOO Group GmbH hat eine SaaS Plattform entwickelt, mit der Fachanwender selbst Geschäftsprozesse digitalisieren können.

Kayenta Logo
KAYENTA® Training und Beratung
Abendrothsweg 73
20251 Hamburg
Telefon.: +49 40 370 80 155
E-Mail: kontakt@kayenta.de
KAYENTA Training Projektmanagement hat 4,68 von 5 Sternen 2028 Bewertungen auf ProvenExpert.com
© 2024 KAYENTA® Training und Beratung | Impressum | Datenschutz | AGB | Telefon.: +49 40 370 80 155