Webinar: Unsicherheiten in Projekten erkennen – und erfolgreich managen

"Uncertainty Mapping" ist eine Methode zur Erlangung von Klarheit über Unsicherheiten

am 09. Februar 2022 von 16:30 – 17:30 Uhr

Lernen Sie „Uncertainty Mapping“ kennen – einen neuartigen Ansatz, mit dem Sie die Unsicherheiten in einem Projekt systematisch erkunden, visualisieren und insgesamt besser verstehen.

Unsicherheit ist das Wesen jedes Projekts. Wer die Beschäftigung mit Unsicherheit verweigert, verweigert wesentliche Projektarbeit.

Das Problem dabei: Unsicherheiten nerven! Die meisten Menschen wollen sich nicht wirklich damit beschäftigen. Die Kunst für Projektmanager:innen besteht darin, die anderen Projektbeteiligten trotzdem dazu zu ermutigen.

Damit das leichter fällt, wurde die Methode „Uncertainty Mapping“ erfunden. Die Methode hilft, alle Facetten von „Unsicherheit“ zu identifizieren. In einem gleichsam intuitiven wie professionellen Vorgehen werden die Projektbeteiligten in die Lage versetzt, tatsächliche Unsicherheiten und Situationen, die ein Gefühl der Unsicherheit hervorrufen, auseinanderzuhalten. Denn beides beeinflusst das Projekt – aber auf sehr unterschiedliche Art. Nur, wenn man diese Arten auseinanderhält, kann man Projekte gut und erfolgreich managen.

Dises Webinar bietet die Möglichkeit „Unncertainty Mapping“ kennenzulernen. Hierzu gibt es einen Impulsvortrag, ein interaktives Erproben der Methode (online in Kleingruppen) sowie ausreichend Zeit für Austausch und Diskussion.

Inhalte

  • Zur Vorbereitung und beim Start von anspruchsvollen Projekten
  • Einfacher, intuitiver und doch professioneller Zugang zu einem schwierigen Thema
  • Echte Unsicherheiten werden getrennt von Unklarheit, Unwissen u.a.m.
  • Blinde Flecken im Vorverständnis eines Projekts werden erkennbar
  • Wertvoller Input für Projektplanung und Risikomanagement
  • Tieferes und gemeinsames Verständnis aller Beteiligten
  • Einfach anwendbar, kaum Vorbereitung erforderlich

Die neue Methode wurde von der Innovationsgemeinschaft „Over the Fence“ entwickelt und getestet. Ausführlich beschrieben ist „Uncertainty Mapping“ in dem Buch „Hey, nicht so schnell!“ (https://heynichtsoschnell.com). Die Methode ist Creatice Commons, d.h. sie steht kostenfrei zur Verfügung. Downloads der grafischen Vorlagen sind erhältlich über die Website von „Over the Fence“ (https://overthefence.com.de/tools).

Referenten

Frank Habermann

Frank Habermann
ist Professor für Betriebswirtschaftslehre und Experte für Projekt- und Transformationsmanagement. In seinen Seminaren und Keynotes setzt er auf unterhaltsame Weise nachhallende Denkimpulse. Hierbei schlägt er die Brücke zwischen Theorie und Praxis, Moderne und Tradition – und vermittelt so nachhaltig wirksame Managementinstrumente jenseits aller Hypes und Buzzwords. Frank Habermann hat am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz promoviert und über zehn Jahre internationale Managementerfahrungen auf Geschäftsleitungsebene.

 

Karen Schmidt
ist Beraterin und Coach für Menschen, die ihre Organisation voranbringen wollen und nicht an Patentrezepte dafür glauben. Sie hilft Führungskräften und Teams, neuartige Vorhaben zu gestalten, geeignete Managementansätze zu finden und wirkungsvolle Kommunikationspraktiken zu entwickeln.
Dabei entmystifiziert sie Managementtrends und kombiniert klassische wie innovative Methoden für A (wie Agilität) bis Z (wie zeitgemäße Führung). Seit 2010 begleitet Karen Schmidt ambitionierte „Macher und Gestalter“ und entwickelt leichtgewichtige Denkwerkzeuge, die in die Tiefe gehen.

Hier kostenfrei anmelden:






Buch: Hey, nicht so schnell!

Webseite zum Buch

Hinweis: Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzhinweise zur Kenntnis. Ihre Daten werden nur für den Zweck zur Bearbeitung Ihrer Webinaranmeldung verwendet. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen.