PMBOK Guide 7th Edition

PMBOK® Guide Seventh Edition

PMBOK® Guide Seventh Edition

Der neue Standard PMBOK® Guide 7th Edition ist ab sofort in der englischsprachigen Version verfügbar.

Übersetzungen (u.a. in Deutsch) werden ab Ende August 2021 erwartet.

Das Ausmaß der Änderungen im PMBOK® Guide - Seventh Edition ist bedeutender als das, was wir in der Vergangenheit gesehen haben. Der gesamte Inhalt wurde neu strukturiert und es wird eine prinzipienbasierte Struktur eingeführt, die das "Was" und "Warum" des Projektmanagements zusammenfasst.

Informieren Sie sich hier über die wichtigsten Änderungen im PMBOK® Guide Seventh Edition.

Aktuelles Video zum PMBOK® Guide 7th Edition

PMBOK Guide 7th Edition (Video)

Warum gibt es einen neuen PMBOK Guide?

Die Kunst, Projekte zu managen, entwickelt sich ständig weiter. Neue Produkte, neue Services, neue Geschäftsfälle in Unternehmen erzeugen neue Anforderungen, die neue Technologien und Prozesse benötigen.

Die rasanten technologischen Entwicklungen und die Notwendigkeit für Organisationen und Praktiker, sich schneller an die Veränderungen des Marktes anzupassen, haben dazu geführt, dass sich der Beruf des Projektverantwortlichen stetig weiterentwickelt. Praktiker sind nun damit betraut, das richtige Vorgehensmodell für Ihr Projekt (klassisch, agil oder hybrid) zu identifizieren, um die Projektarbeit zu erledigen und Wert zu liefern.

Um sicherzustellen, dass der PMBOK® Guide - Seventh Edition relevant bleibt, muss er diese Flexibilität widerspiegeln und Projektverantwortliche dabei unterstützen, das jeweilige Projekt so zu managen, dass die angestrebten Ergebnisse erzielt werden können.

Deshalb überarbeitet das Project Management Institute (PMI®) den PMBOK® Guide in regelmäßigen Abständen.

Entwicklung des PMBOK® Guides

Gründung des Project Management Institute, 1969

  • Start der PMP®-Zertifizierungen, 1984
  • PMBOK® Guide 1st Edition, 1996
  • PMBOK® Guide 2nd Edition, 2000
  • PMBOK® Guide 3rd Edition, 2005
  • PMBOK® Guide 4th Edition, 2008
  • PMBOK® Guide 5th Edition, 2013
  • PMBOK® Guide 6th Edition, 2017
  • PMBOK® Guide 7th Edition, 2021

Die Ziele, die mit der neuen Fassung erreicht werden sollten, waren u.a.:

  • die bisherigen Ausgaben des PMBOK® Guide zu nutzen und zu optimieren
  • den Wert und den Nutzen des Standards zu verbessern
  • die Glaubwürdigkeit zu bewahren
  • die Relevanz zu optimieren
  • die Lesbarkeit und die Nützlichkeit sicherzustellen
  • den zukünftigen Standard mit praktischen Bezügen zu unterstützen

Was sind die wesentlichen Änderungen?

Frühere Ausgaben des PMBOK® Guide beschrieben Projektphasen, Wissensgebiete und Prozesse, die mit Inputs und Outputs versorgt wurden. Darüber hinaus wurden verschiedenste Rollen dargestellt, die unterschiedliche Methoden und Techniken verwendeten. Auch das agile Mindset fand in der PMBOK® Guide 6th Edition angemessen Platz.

Doch die früheren Ausgaben des PMBOK® Guide stützten sich auf einen prozessorientierten Ansatz. Diesen wird es wohl auch weiterhin geben, denn er dient Projektmanagern, die für sie passenden Methoden zu wählen. So können sie bestimmte Projekte besser planen, durchführen, steuern und überwachen.

Neu: Prinzipenbasierter, ergebnisorientierter Ansatz

Neu ist der Gedanke des Prinzipien-orientierten Ansatzes. Dahinter steckt die Idee, dass sich Projektmanagementstandards auf die erfolgreiche Projekt- und Wertschöpfung konzentrieren. Aus diesem Grund wird der Leser des neuen PMBOK® Guide die bisherigen 10 Wissensgebiete (Knowledge Areas) suchen - und nicht finden. Auch die gewohnten fünf Prozessgruppen wie Initiierung, Planung, Realisierung, Monitoring und Kontrolle sowie Abschluss sind verschwunden.

Stattdessen besteht der zukünftige „The Standard for Project Management“ neben einem Einführungskapitel aus der Beschreibung von Project Delivery Principles sowie einem Value Delivery System.

Im „A Guide to the Project Management Body of Knowledge“ sind Performance Domains aufgeführt sowie Kapitel über Tailoring, Models, Methods, and Artifacts. Appendices, Glossary und Index schließen den Standard ab.

Eine weitere Neuerung ist die „Standards Plus Digital Content Platform“.

PMI® veröffentlichte die unten stehende Grafik, um die geplanten Änderungen vom PMBOK® Guide 6th Edition hin zum neuen PMBOK® Guide 7th Edition zu visualisieren.

 

Änderungen PMBOK Guide 7th Edition

Änderungen PMBOK Guide 7th Edition

12 Project Delivery Principles

Die Grafik oben zeigt den Übergang vom prozessorientierten Ansatz des Projektmanagements hin zur wertorientierten Perspektive.

Verglichen mit den bisherigen Ausgaben des PMBOK® Guide sind in der neuen Fassung bemerkenswerte Anpassungen - unter anderem sichtbar in den neuen zwölf Project Delivery Principles:

1.    Stewardship: Be a diligent, respectful, and caring steward.

2.    Team: Build a culture of accountability and respect.

3.    Stakeholder: Engage stakeholders to understand their interests and needs.

4.    Holistic Thinking: Focus on value.

5.    Recognize and respond to systems’ interactions.

6.    Leadership: Motivate, influence, coach, and learn.

7.    Tailoring: Tailor the delivery approach based on context.

8.    Quality: Build quality into processes and results.

9.    Complexity: Address complexity using knowledge, experience, and learning.

10.  Opportunities and threads: Address opportunities and threats.

11.  Adaptability and Resilience: Be adaptable and resilient.

12.  Change Management: Enable change to achieve the envisioned future state.

Value Delivery System

Anstatt die Prozesse von Projekten, Programmen und Portfolios in den Vordergrund zu stellen, fokussiert sich der Entwurf des neuen „The Standard for Project Management“ auf die Wertschöpfungskette. So gesehen sind Projekte grundlegende Bestandteile eines Wertschöpfungssystems.

Denn sie stellen nicht nur Liefergegenstände her, sondern erzeugen messbaren Mehrwert für Organisationen und deren Stakeholder. Der erschaffene Wert kann zum Beispiel greifbar sein wie ein bestimmter finanzieller Gewinn oder immaterieller Natur sein wie ein gesellschaftlicher Nutzen oder eine Verbesserung.
 

8 Project Performance Domains

8 Project Performence Domains im PMBOK Guide 7th Edition

Die 8 Project Performence Domains im PMBOK Guide 7th Edition (Quelle: PMI)

Eine Performence Domain ist definiert als eine Gruppe von zusammenhängenden Funktionen und Aktivitäten, die für die die effektive Lieferung von Projektergebnissen entscheidend sind.
 

  • Team Performence Domain

Der Bereich Teamleistung geht es um die Menschen, die verantwortlich sind für die Projektleistungen, um die Geschäftsziele zu erreichen. Das Projektteam ist eine Gruppe von Personen, die die Arbeit des Projekts durchführen, um seine Ziele zu erreichen. Ziel ist es, eine Umgebung zu schaffen, die das Team dabei unterstützt, sich zu einem Hochleistungsteam zu entwickeln. Dazu gehört die Förderung der Teamentwicklung, die Förderung des Führungsverhaltens aller Projektteammitglieder und die gemeinsame Verantwortung für die Ergebnisse.
 

  • Stakeholder Performence Domain

Die Stakeholder Performence Domain adressiert Aktivitäten und Funktionen, die mit beteiligten Stakeholdern verbunden sind. Eine effektive Stakeholder-Interaktion trägt zum erfolgreichen Projektergebnissen bei. Die Einbindung von Stakeholdern umfasst die Implementierung von Strategien und Maßnahmen zur Förderung einer produktiven Einbindung von Stakeholdern in die Entscheidungsfindung und Umsetzung.
 

  • Development Approach & Life Cycle Performance Domain

Der Entwicklungsansatz & Lebenszyklus adressiert Aktivitäten und Funktionen im Zusammenhang mit dem Entwicklungsprozess, dem Auswahl des Vorgehensmodells, der Phasenfolge und der Lebenszyklus des Projekts. Die Projektleistungen bestimmen die am besten geeigneten Methode, wie z. B. ein klassischer, agiler oder hybrider Ansatz. Die Ergebnisse und die Methodenauswahl beeinflussen die Anzahl und Häufigkeit der Projektlieferungen. Der Entwicklungsansatz und die Lieferfrequenz beeinflussen damit den Projektlebenszyklus und seine Phasen.
 

  • Planning Performance Domain

Der Bereich Planung befasst sich mit Aktivitäten und Funktionen, die mit der anfänglichen, laufenden und sich entwickelnden Organisation und Koordination verbunden sind, die für die Lieferung von Projektleistungen und -ergebnissen erforderlich sind. Durch die Planung wird die Arbeit während des gesamten Projekts organisiert, ausgearbeitet und koordiniert. Die Planung findet im Vorfeld und während des gesamten Projekts statt. Der Umfang, der Zeitpunkt und die Häufigkeit variieren je nach Produkt, Entwicklungsansatz, Umgebung und Beteiligten.

 

  • Uncertainty Performance Domain

Dieser Bereich befasst sich mit Aktivitäten und Funktionen, die mit Risiken und Unsicherheiten verbunden sind. Projekte existieren in Umgebungen mit unterschiedlichem Grad an Unsicherheit. Unsicherheit birgt Bedrohungen und Chancen, die Projektteams analysieren und bewerten müssen, um dann zu entscheiden, wie damit umzugehen ist.
 

  • Delivery Performance Domain

Die Delivery Performance Domain adressiert Aktivitäten und Funktionen im Zusammenhang mit der Erreichung des Projektumfangs und der Projektqualität. Projekte unterstützen die Strategieumsetzung und das Vorantreiben der Geschäftsziele. Die Projektdurchführung konzentriert sich auf die Erfüllung der Anforderungen, und Qualitätserwartungen, um die erwarteten Ergebnisse zu liefern.
 

  • Measurement Performance Domain

Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit Aktivitäten und Funktionen, die im Zusammenhang mit der Bewertung der Projektleistung und der Umsetzung geeigneter Maßnahmen zur Sicherung einer akzeptablen Projektleistung stehen.
 

  • Project Work Performence Domain

Der Leistungsbereich Projektarbeit adressiert Aktivitäten und Funktionen, die mit der Einrichtung von Projektprozessen, der Verwaltung physischen Ressourcen und der Förderung einer Lernumgebung. Die Projektarbeit steht im Zusammenhang mit der Einrichtung der Prozesse und der Durchführung der Arbeiten, die das Projektteam in die Lage versetzen, den erwarteten Wert und die Ergebnisse zu liefern. Projektarbeit umfasst Kommunikation, Engagement, Verwaltung physischer Ressourcen, Beschaffungen und andere Arbeiten, um den Projektbetrieb reibungslos durchzuführen.

Standard Plus™ – Interactive Digital Content Platform

Die neue interaktive Online-Plattform soll ergänzend zum neuem PMBOK® Guide aktuelle Informationen in Form von Artikel, Tools und Berichten liefern.

Übersetzung in Deutsch und anderen Sprachen

Die Übersetzungen des PMBOK® Guide Seventh Edition werden voraussichtlich Ende August in digitalen PDF- und eBook-Version verfügbar sein.

Die übersetzten, gedrucken Bücher werden voraussichtlich Mitte Oktober verfügbar in den folgenden Sprachen verfügbar sein:

  • Deutsch
  • Arabisch
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Französisch
  • Deutsch
  • Italienisch
  • Koreanisch
  • brasilianisches Portugiesisch
  • Russisch
  • Spanisch

Bestellung PMBOK Guides (print/digital)

Digitale Version

PMI-Mitglieder können ein kostenloses PDF des PMBOK Guide 7th Edition bei PMI hier herunterladen.

Gedrucktes Buch

Mitglieder und Nicht-Mitglieder können den PMBOK® Guide Seventh Edition u.a. hier bei amazon als gedrucktes Buch oder eBook bestellen.

PMBOK Guide Seventh Edtion

Bild: Cover PMBOK Guide Seventh Edtion

Zertifizierung zum Project Management Professional (PMP)

Siegel ATP vom PMI

Siegel ATP (ATP-ID: #5060 Premier)

Unser PMP®-Training vermittelt Ihnen alle prüfungsrelevanten Inhalte für Ihre Zertifizierung zum Project Management Professional (PMP®).

PMI® Authorized Training Partner (ATP) ist das Qualitätssiegel für Weiterbildungsanbieter, die auf die PMP®-Zertifizierung spezialisiert sind.

KAYENTA hat die Überprüfung und Genehmigung des Project Management Institutes (PMI®) für das autorisierte Trainingspartnerprogramm erfolgreich abgeschlossen.

Nur zugelassene ATPs dürfen offizielle PMP®-Vorbereitungstrainings mit original lizenzierten Schulungsmaterial (print und digital) vom PMI® anbieten.

 

_________________

PMI® (Project Management Institute), PMBOK (Project Management Body of Knowledge), PMP® (Project Management Professional)  are registered marks of the Project Management Institute, Inc. PMI is a service and trademark of the Project Management Institute, Inc. which is registered in the United States and other nations.

Weitere Artikel

Über den Autor

Werner Plewa

Projektmanager, Experte für berufliche Weiterbildung und Personalentwicklung. Kontaktanfrage gerne auch bei XING: