Agile Practice Guide für die PMP- und PMI-ACP-Zertifizierung

Das Project Management Institute (PMI®) hat dem Thema Agiles Projektmanagement in seiner neuen Ausgabe des PMBOK® Guide 6th Edition (veröffentlicht im September 2017) deutlich Gewicht verliehen. Gemeinsam mit der Agile Alliance® entwickelte das PMI® den Agile Practice Guide. Was bringt der neue agile Leitfaden für den Projektmanager? Dieser Artikel liefert Ihnen eine kompakte Zusammenfassung.

Beweisen Sie Ihre PM-Kompetenz mit einem Zertifikat!

Wir bereiten Sie in unseren Trainings professionell auf anerkannte Projektmanagement-Zertifikate vor.

Hier informieren!

Agiles Projektmanagement: Agile Practice Guide und PMBOK® Guide 6th Edition

Bevor die Autoren den PMBOK® Guide, das Standardwerk für Projektmanager überarbeiteten, führten sie Marktforschungen durch. Sie wollten erfahren, in wie weit sich das Fachgebiet Projektmanagement in den letzten Jahren veränderte und welche Entwicklungen sich daraus ableiten lassen.

Die Untersuchungen ergaben, dass Praktiker neben dem traditionellen Projektmanagement vermehrt Methoden aus dem agilen Umfeld einsetzen - nicht nur im IT-Umfeld. Diese Erkenntnis nahm das PMI® zum Anlass, um in ihrer neuen Ausgabe neben dem traditionellen Projektmanagement, agile Ansätze zu beschreiben.

Bereits im PMBOK® Guide 6th Edition insbesondere im Kapitel 4 bis 13 findet der Leser wertvolle Informationen über agile Ansätze. Jede Prozessgruppe enthält einen Absatz mit der Überschrift: „Überlegungen für agile / adaptive Umgebungen“.

Diese kurzen, kompakten Einschübe enthalten Gedanken und Erläuterungen für die Arbeit im agilen Projektumfeld. Im Anhang X3 findet der Leser Informationen unter der Überschrift „Agile, iterative, adaptive und hybride Projektumgebungen“.

Zusammenhänge zwischen Projektlebenszyklus, Projektphasen und Prozessgruppen in adaptiven Umgebungen.

Leser der englischsprachigen Print- und Download-Fassung (eBook für PMI®-Mitglieder) des PMBOK® Guide 6th finden den Agile Practice Guide im gleichen Dokument. Leser der deutschen Ausgabe müssen sich noch gedulden. Die Übersetzung wird in den nächsten Monaten erwartet. (Stand: September 2017).

Der Agile Practice Guide

Der PMI® Agile Practice Guide (183 Seiten) ist das Ergebnis einer umfassenden Zusammenarbeit zwischen PMI® und Agile Alliance®. Beide Werke, PMBOK® Guide und Agile Practice Guide, ergänzen sich gegenseitig.

Zusammen ergeben sie eine wertvolle Informationsquelle, mit dessen Hilfe ein Projektmanager die optimale Vorgehensweise für seine Projektarbeit findet.

Der Agile Practice Guide ist die Referenz für die PMI-ACP®-Zertifizierung und bildet zusammen mit dem PMBOK® Guide 6th Edition auch die Grundlage für die Vorbereitung auf die PMP®-Zertifizierung.

Welche konkreten Inhalte beschreibt der agile Leitfaden? Was erwartet der Projektmanager?

Da die deutsche Ausgabe beim Verfassen dieses Artikels noch nicht zur Verfügung steht, habe ich mich entschlossen, in meinem Beitrag die originalen englischsprachigen Kapitelüberschiften zu verwenden. Das vermeidet Missverständnisse.

Der agile Leitfaden - Kapitel für Kapitel

An Indroduction to Agile

Das erste Kapitel weist darauf hin, dass der Leitfaden praxisorientiert ist. Und es betont, dass die erste Ausgabe ganz im Sinne des agilen Manifestes agiert.

Die Autoren führen die Inhalte auf, die im Leitfaden diskutiert werden, aber sie adressieren auch die Themen, die bewusst ausgeschlossen wurden. Wichtig war den Verfassern, ein gut lesbares Fachbuch abzuliefern.

Nach der allgemeinen Einführung folgt das zweite Kapitel, in dem das Thema „agil“ aufgegriffen wird. Die Autoren beschreiben das Mindset des Agilen Manifests und skizzieren die Beziehung zwischen seinen Werten, Prinzipien und Anwendungen in der Praxis.

Eine grafische Übersicht fokussiert auf agile Methoden wie Lean und Kanban. Ein Hinweis führt zum Anhang A3, indem weitere Methoden des „Agile und Lean Frameworks“ detaillierter aufgeführt werden. Abschließend durchleuchten die Autoren das Umfeld zwischen Ungewissheit, Risiko und Lebenszyklus. 

Life Cycle Selection

Im dritten Kapitel charakterisieren die Autoren vier Typen von Lebenszyklen und diskutieren deren Kombinationen untereinander. Praktische Hinweise und Anwendungsbeispiele sind in Textboxen ausgelagert.

Eine Übersicht listet Projektfaktoren und deren Optionen auf, die zu berücksichtigen sind, um agile Arbeitsweisen anzupassen. Im Anhang X2 "Attributes that Influence Tailoring" wird diese Gegenüberstellung vertieft.

Implementing Agile. Creating an agile Enviroment

Das vierte Kapitel setzt sich mit dem Begriff "Servant Leadership" auseinander und beschreibt dessen tragende Rolle beim Aufbau einer agilen Arbeitsumgebung. Dadurch wird die Rolle des Projektmanagers klarer. Die Autoren besprechen das Thema „Team zusammensetzen“ und welche Eigenschaften erfolgreiche Teams kennzeichnen.

Implementing Agile. Delivering in an agile Enviroment

Kapitel fünf weist darauf hin, dass agile Teams ein gemeinsames Verständnis über ihre Zusammenarbeit schaffen müssen. Zum Beispiel können sie diese, in einer Charter vereinbaren, ohne jedoch an formalen Prozessen gebunden zu sein.

Des Weiteren beschreiben die Autoren - in der Praxis häufig verwendete - agile Arbeitsweisen. Dazu zählen unter anderem:

Dann folgt eine Diskussion, dass agile Ansätze aus der Notwendigkeit entstanden sind, Herausforderungen zu meistern, die durch Änderung, Unsicherheit und Komplexität gekennzeichnet sind.

Dazu zählen unter anderem Themen wie unklare Anforderungen oder fehlerhafte Schätzungen. Die Autoren listen konkrete Vorschläge auf, wie diesen Herausforderungen begegnet werden kann.

Abschließend folgen Methoden, um den Fortschritt und den Erfolg eines agilen Projektes messen zu können.

Organizational Considerations for Project Agility

Jedes Projekt bewegt sich in einem organisatorischen Kontext, der bestimmt ist durch Kultur, Struktur und Regeln. Das sechste Kapitel untersucht, in welcher Art und Weise diese organisatorischen Faktoren den Einsatz von agilen Praktiken beeinflussen.

A Call to Action

Im letzten, siebten Kapitel, signalisieren die Autoren, dass der vorliegende Leitfaden inhaltlich nicht komplett sein kann. Zu umfangreich und vielfältig sind die Themen, die Einzug in den agilen Führer erhalten müssten.

Deshalb rufen die Autoren ihre Leser zur Mitarbeit auf. Sie bitten sie, ihre Erfahrungen aus der praktischen Anwendung zu beschreiben und bereitzustellen. Ziel ist es, den Leitfaden kontinuierlich zu verbessern.

Anhänge (Annex und Appendix)

Weitere nützliche Informationen, die den Hauptteil ergänzen, wurden in sechs Anhänge ausgelagert. Zusammengefasst in inhaltlichen Blöcken, stören sie nicht den Lesefluss des agilen Leitfadens.

Annex A1 - PMBOK® Guide Mapping
Dieser Anhang stellt dar, wie hybride und agile Ansätze die zehn Wissensgebiete des PMBOK® Guide 6th Edition adressieren. Die Tabelle hilft dem Leser, die Unterschiede und Ähnlichkeiten beider Welten zu erkennen.

Annex A2 - Agile Manifesto Mapping
Umgekehrt erläutern die Autoren, in wie weit die Werte des Agile Manifestes und die zwölf Grundprinzipien mit dem Agile Practice Guide abgedeckt sind.

Annex A3 - Overwiev of agile and Lean Frameworks
Dieser Anhang listet und beschreibt einige der am häufigsten angewendeten Ansätze aus dem „Agile und Lean Framework“. Dazu zählen unter anderem:

  • Scrum
  • eXtreme Programming (XP)
  • Kanban
  • Scrumban
  • Feature-Driven Development (FDD)
  • Dynamic Systems Development Method ( DSDM)
  • Agile Unified Process (AUP) und andere.

Appendix X1 - Contributers and Reviewers
Anhang X1 führt die Namen der Autoren auf, die bei der Erstellung des Leitfadens mitwirkten.

Appendix X2 - Attributes that influence Tailoring
Anhang X2 liefert eine Tabelle mit Empfehlungen, wie agile Ansätze - an die vor Ort herrschenden Umstände - angepasst werden könnten.

Appendix X3 - Agile Suitability Filter Tool
Anhang X3 schlägt ein Modell vor, um agile, hybride und prädiktive Ansätzen beurteilen zu können. Dieses Modell unterstützt den Leser, für seine individuelle Situation, die richtige Vorgehensweise zu finden.

Der agile Leitfaden schließt mit Referenzen, einer umfangreichen Bibliographie sowie Glossar und Index.

Bestellung und Download

Bestellung bzw. Download (für Mitglieder) Agile Practice Guide auf den Seiten des PMI®

 

__________________

PMI (Project Management Institute), PMBOK (Project Management Body of Knowledge), PMP (Project Management Professional), PMI-ACP (PMI Agile Certified Practitioner) are registered marks of the Project Management Institute, Inc.

PMI is a service and trademark of the Project Management Institute, Inc. which is registered in the United States and other nations.

 

Verpassen Sie keinen Blog-Beitrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Projektmanagement-Wissen aktuell!

Newsletter abonnieren

Unsere Seminarempfehlung

PMI| ACP-Zertifizierung - Agile Certified Practitioner nach PMI|

Bereiten Sie sich optimal auf die Prüfung zum PMI-ACP| vor!


PMP| Zertifizierung - Project Management Professional PMP| nach PMI|

Bereiten Sie sich optimal auf die Prüfung zur PMI|-Zertifizierung vor!


PMP-Rezertifizierung: PDUs sammeln für die PMI Talent Triangle

Erwerben Sie 24 PDUs für den Erhalt Ihres PMP-Zertifikats!